Gott ist wie … ein Blankoscheck

Mit Gott ist es wie mit einem Vertrag, einem seltsamen Vertrag: Gott hat ihn schon unterschrieben, und nun hält er ihn dir hin. Du schaust hin und liest: Hiermit verpflichte ich, Gott, mich, dich zu schützen, dich zu Reichtum zu bringen, dich mit Freude und Friede zu füllen, deinem Namen Ehre zu geben. Hiermit verpflichte ich mich, dein Bestes zu wollen. Du bist schockiert: „Nein! Kann nicht sein!“ Doch … es ist so seltsam wie ein Blankoscheck: Gott hat ihn unterschrieben und hält ihn dir hin. Er schaut dir in die Augen und wartet, wartet auf dich.

Du bist sprachlos, immer noch. Schließlich sagst du: „Aber was ist der Preis? Wie soll ich bezahlen?“ Ja, auch Jesus wurde die Frage gestellt: „Was soll ich tun?“ (Lukas 10, 25) Und er hat nicht geantwortet, „Bete 100 Mal das Vater-Unser“, er hat nicht geantwortet, „gehe jeden Sonntag in die Kirche“, nicht einmal, „Sei dem Papst treu.“ Nur eines: „Liebe. Liebe Gott, liebe dich selbst, liebe deine Mitmenschen.“

Ich nahm den Blanko-Scheck an. Und ich antwortete darauf, indem ich ihm einen Blankoscheck ausstellte. Ich habe ihm versprochen, ihn zu lieben, ihn über alles zu lieben.

Was soll ich sagen? Das ist alles. Das ist Alles.

1 Response to “Gott ist wie … ein Blankoscheck”


  1. 1 Benjamin Pick Dienstag, 4. Dezember 2007 um 11:30

    Existiert der subtile Unterschied zwischen „Das ist alles“ und „Das ist Alles“, oder existiert er nur in meinem Kopf?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




Zu durchwühlendes

Du möchtest eine Email bekommen, wenn ich einen neuen Text veröffentliche?

Altes: